Willkommen auf der Internetseite des Vereins Kulturpalast Unterwellenborn   Klicke zum Vorlesen Willkommen auf der Internetseite des Vereins Kulturpalast Unterwellenborn GSpeech

  • Frontansicht
  • Blick auf die Bühne
  • Blick von der Bühne
  • Foyer
  • Vestibül
  • wow slider
  • ... mit 28seitigem Booklet zum Kulturpalast Unterwellenborn
Frontansicht1 Blick auf die Bühne2 Blick von der Bühne3 Foyer4 Vestibül5 Luftbild6 ... mit 28seitigem Booklet zum Kulturpalast Unterwellenborn7
wow slider by WOWSlider.com v8.5
RizVN Login

Schlosschor Oppurg

  • Veröffentlicht: Samstag, 16. April 2016 11:21
  • Zugriffe: 1170

Schlosschor Oppurg

ProfileMit der Übernahme des Schlosses in Oppurg durch das Christliche Jugenddorfwerk Deutschlands (CJD) zu Beginn der 90er Jahre gründeten einige Mitarbeiter des Hauses einen Chor, der inzwischen auf ein 25jähriges Bestehen zurückblicken kann. Wichtigstes Anliegen des Chores ist nach wie vor, dieses wunderschöne Haus, das gleich über mehrere Räumlichkeiten mit ausgezeichneter Akustik verfügt, mit Kunst und Gesang zu beleben. 

Die zweimal jährlich stattfindenden Konzerte haben inzwischen Kultstatus in der Region. Vor allem im Sommerkonzert beweist das Ensemble, dass es weit mehr kann als Chorgesang. Szenische Elemente, Tanz und sogar ganze Singspiele gehören ebenso zum Reportoire wie a-capella-Musik und die Zusammenarbeit mit Orchestern.
Die Oppurger sind mit ca. 18 Mitgliedern eher ein kleiner Chor, der aber auf höchstem Niveau musiziert. Der Chor hat neben Laien auch professionell ausgebildete Sänger in seinen Reihen. Seine Mitglieder stammen überwiegend aus der Region. Die Anziehungskraft des Ensembles ist jedoch so groß, dass auch Mitglieder aus Chemnitz, Arnstadt, Triebis Jena den weiten Weg zu Proben und Auftritten nicht scheuen.

Geleitet wird der Chor durch Herrn Joachim Lehmann, Kantor aus Triebes. Gründungsmitglied und "Seele" des Chores ist Frau Heidrun Stiller, die für das 2. Friedenskonzert wesentliche planerische Aufgaben übernommen hat und den Kontakt zu den moderierenden Flüchtlingen pflegt.   Klicke zum Vorlesen Schlosschor Oppurg Mit der Übernahme des Schlosses in Oppurg durch das Christliche Jugenddorfwerk Deutschlands (CJD) zu Beginn der 90er Jahre gründeten einige Mitarbeiter des Hauses einen Chor, der inzwischen auf ein 25jähriges Bestehen zurückblicken kann. Wichtigstes Anliegen des Chores ist nach wie vor, dieses wunderschöne Haus, das gleich über mehrere Räumlichkeiten mit ausgezeichneter Akustik verfügt, mit Kunst und Gesang zu beleben.  Die zweimal jährlich stattfindenden Konzerte haben inzwischen Kultstatus in der Region. Vor allem im Sommerkonzert beweist das Ensemble, dass es weit mehr kann als Chorgesang. Szenische Elemente, Tanz und sogar ganze Singspiele gehören ebenso zum Reportoire wie a-capella-Musik und die Zusammenarbeit mit Orchestern. Die Oppurger sind mit ca. 18 Mitgliedern eher ein kleiner Chor, der aber auf höchstem Niveau musiziert. Der Chor hat neben Laien auch professionell ausgebildete Sänger in seinen Reihen. Seine Mitglieder stammen überwiegend aus der Region. Die Anziehungskraft des Ensembles ist jedoch so groß, dass auch Mitglieder aus Chemnitz, Arnstadt, Triebis Jena den weiten Weg zu Proben und Auftritten nicht scheuen. Geleitet wird der Chor durch Herrn Joachim Lehmann, Kantor aus Triebes. Gründungsmitglied und Seele des Chores ist Frau Heidrun Stiller, die für das 2. Friedenskonzert wesentliche planerische Aufgaben übernommen hat und den Kontakt zu den moderierenden Flüchtlingen pflegt. GSpeech
Video

Video

Mit freundlicher Genehmigung aus dem Youtube-Kanal von Petra P.
weiterlesen
Virtuoser ...

Virtuoser ...

Virtuoser Lukas Natschinski im Kulturpalast Natürlich: Der Name Natschinski ist in Ostdeutschland ein Begriff, schließlich war Lukas‘ Vater, Gerd Natschinski, weiterlesen
Schirmherr ...

Schirmherr ...

Marko Wolfram, Landrat des Landkreises Saalfeld-Rudelstadt hat sich erneut bereit erklärt, die Schirmherrschaft für unser Friedenskonzert zu übernehmen. Hier sein weiterlesen
Marcus 12/2017

Marcus 12/2017

Marcus 12/2017   weiterlesen
  • 1
Klicke zum Vorlesen GSpeech