Willkommen auf der Internetseite des Vereins Kulturpalast Unterwellenborn   Klicke zum Vorlesen Willkommen auf der Internetseite des Vereins Kulturpalast Unterwellenborn GSpeech

  • Frontansicht
  • Blick auf die Bühne
  • Blick von der Bühne
  • Foyer
  • Vestibül
  • wow slider
  • ... mit 28seitigem Booklet zum Kulturpalast Unterwellenborn
Frontansicht1 Blick auf die Bühne2 Blick von der Bühne3 Foyer4 Vestibül5 Luftbild6 ... mit 28seitigem Booklet zum Kulturpalast Unterwellenborn7
wow slider by WOWSlider.com v8.5
RizVN Login

Erfolgreicher Tag des Offenen Denkmals am 10. September 2017

Wir haben den Eindruck, dass das Interesse der Besucher zum Tag des Offenen Denkmals noch höher war als im rekordverdächtigen Vorjahr. Der nicht gerade klein zu nennende Parkplatz jedenfalls war gefüllt und es tummelten sich - dank des doch ganz guten Wetters - viele Menschen auf dem Vorplatz des Palastes und an den kulinarischen Versorgungsständen. In kleinen Gruppen wurden Interessierte durch fachkundige Vereinsmitglieder durch das Haus geführt. Frau Prof.  Simone Hain, 2006 bis 2016 Professorin am Institut für Stadt- und Baugeschichte an der Technischen Universität Graz, hielt einen Vortrag zur "Denkmalfachlichen und architekturhistorischen Bedeutung des Kulturpalastes Unterwellenborn". Manche unserer Vereinmitglieder waren am Abend heiser, da sie ohne Pause damit beschäftigt waren, die vielen Fragen der neugierigen Besucher zu beantworten. Mehr Eindrücke bekommen Sie, wenn Sie unsere Bildergalerie (Menü Bilder) öffnen.

Höhepunkt des Tages war sicher das 3. Friedenskonzert im großen Theatersaal. Reinhardt Ensenbach, Vereinsvorsitzender und Marko Wolfram, Landrat des Landkeises Saalfeld-Rudolstadt, konnten diesmal nicht nur viele Besucher sondern auch politische Prominenz aus der Landeshauptstadt begrüßen. Die stellvertretende Landtagspräsidentin Margit Jung war ebenso Gast wie die Bürgermeisterin der Gemeinde Unterwellenborn, Andrea Wende.

Pierre Wilhelm, Jurist aus dem Land Brandenburg und Beauftragter des Vereins zur Entwicklung eines Nutzungskonzeptes für den Kulturpalast, betonte in seiner kurzen Ansprache vor Beginn des Konzertes, das es enorm wichtig sei, Geld für die Erhaltung eines Denkmals in die Hand zu nehmen, das als Kulturzentrum für die Bevölkerung gedacht war, fließen doch Millionen in Denkmäler, die Ausdruck des Luxus einer früher herrschenden Minderheit sind, gebaut mit dem Schweiß derjenigen, die nie in den Genuss dieses Luxus kamen. Reinhardt Ensenbach, Vereinsvorsitzender, überreichte Frau Margit Jung eine Liste mit ca. 3.300 Unterstützer-Unterschriften. Die stellvertretende Landtagspräsidentin versprach ihre Untertützung und die Übergabe der Liste an den Landesvater. 

Einen großen Dank noch einmal an alle Mitwirkenden, Vorbereiter und Vereinsmitglieder, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

Für uns als Vereinsmitglieder bleibt zu hoffen, dass die große Aufmerksamkeit, die unsere Tätigkeit hervorgerufen hat, nun auch zur nötigen politischen Unterstützung führt, Wege zu finden, wie der Palast überleben kann. In einem Lied aus dem Konzert heißt es: "Wer möchte nicht im Leben bleiben". Das gilt sicher auch für unseren Kulturpalast.

09.September 2017 - Record Release Party

Nachdem Lucas Natschinski im Vorjahr im Palast seine CD "Unterwellenborn Sessions" aufgenommen hatte, konnten ihn die Jazzfans am 09. auf seiner Record Release Party hören und bewundern. Der Berliner Ausnahmemusiker verzauberte das Publikum mit seinem 2stündigen Soloauftritt. Auch beim Friedenskonzert am nächsten Tag konnte man ihn hören.

 

Manches ist schon spruchreif, manches eher unsicher. Neu ist auch unsere Image-Broschüre, die sie sich auch gern hier online ansehen können.

Pierre Wilhelm im Telefoninterview mit rockradio.

Der Fackelumzug der Gemeinde im Frühjahr 2017 vor der Kulisse des Kulturpalastes. Videoimpressionen hier!

Ganz aktuell ein Feedback von Geraer Fotografen, die uns besuchten, und begeistert in ihrem Blog berichten ...

Der "Hütenzauber" im Palast im Presseecho ...

Am 09.04.2017 wurde im BR ein Beitrag über den fränkischen Fotografen Jörg Schleicher gesendet, der am 5. April im Palast weilte. Hier der Link zur Frankenschau. Der Beitrag befindet sich im letzten Drittel der Sendung.

Am 9. September fand das Veröffenlichungskonzert der CD "Unterwellenborn sessions" von Lucas Natschinski statt. Der Ausnahmemusiker aus Berlin lud 20 Uhr seine Fans in den Palast, in dem die CD produziert wurde.

17.05.2017 - Johanna Kirschstein stellt ihre Bücher vor, am 17. Mai für Erwachsene, am 10. Juni für Kids und ihre Großeltern.

21.05.2017 - Frühlingskonzert des Maxhüttenchores

10.06.2017 - Buchlesung für Oma, Opa und Enkel, Johanna Kirschstein

12.08.2017 - Schuleinführungsfeier

 

19.08.2017 - Fotoausstellung, Präsentation

09.09.1017 - Lucas Natschinski solo VÖ Unterwellenborn sessions 20.00 Uhr

10.09.2017 - Tag des Offenen Denkmals, 09.00-17.00 Uhr

10.09.2017 - 3. Friedenskonzert, 17.00 uhr

 

Schwerpunkte der Vereinsarbeit in 2017

  • Erarbeitung eines tragfähigen Nutzungskonzeptes, Finanzierung mit Unterstützung des Landkreises, LEG und Landesregierung, Projektleiter Pierre Wilhelm, Potsdam
  • Fördermittel Dachsanierung, Einbeziehung des Denkmalschutzes, Fördermittel über Deutsche Stiftung Denkmalschutz
  • Planung eines 3D-Modells des Kulturpalastes, Suche nach Unterstützern z.B. Bauhaus-Uni Weimar, Fachschule Gotha

Bei allen im Ausblick genannten Vorhaben können wir zur Zeit keine Garantieen abgeben, da wir für jedes einzelne die Zustimmung des Eigentümers und die Unterstützung vieler, auch externer Helfer benötigen. Wollen Sie zu diesen Helfern gehören? Wir laden Sie gerne ein.

 

 
 
Video

Video

Mit freundlicher Genehmigung aus dem Youtube-Kanal von Petra P.
weiterlesen
Virtuoser ...

Virtuoser ...

Virtuoser Lukas Natschinski im Kulturpalast Natürlich: Der Name Natschinski ist in Ostdeutschland ein Begriff, schließlich war Lukas‘ Vater, Gerd Natschinski, weiterlesen
Schirmherr ...

Schirmherr ...

Marko Wolfram, Landrat des Landkreises Saalfeld-Rudelstadt hat sich erneut bereit erklärt, die Schirmherrschaft für unser Friedenskonzert zu übernehmen. Hier sein weiterlesen
Marcus 12/2017

Marcus 12/2017

Marcus 12/2017   weiterlesen
  • 1
Klicke zum Vorlesen GSpeech